Surftabletten

Nicht ganz klar ist mir die Affektion vieler zu den Netbooks (darf man jetzt nicht mehr sagen, ich weiß, ist mir aber wurscht)… Also wenn ich ein kleines Tool zum Surfen haben will, dann sollte das a) wirklich ein kleines Tool sein, und b) anders sein als ein Laptop.

Wenn ich ein Gerät aufklappen muss, um dann vor Bildschirm und Tastatur zu sitzen, dann nehm ich doch gleich einen vollwertigen Laptop – was ist daran so viel besser wenn der ein wenig kleiner ist, dafür deutlich weniger kann?

Ich jedenfalls sehe die Zukunft in kleinen Surf-Tablets, mit Schiebe-Tastatur, ein bisschen größer als ein Handy und wirklich tragbar (in der Jeanstasche). Damit im Bett oder unterwegs zu surfen ist wirklich Freizeit. Komisch nur, dass man mit dieser Sicht fast alleine ist.

Richtig schön finde ich:

One Comment

  1. tobias says:

    versteh ich da grad was nicht? was spricht denn gegen das superdupermegahype iphone?

    gruß tobias