Online-Musikverkauf kostet pro Album weniger als 3 Cent

Ich bin keiner von denen, die den Preis von online verkaufter Musik so anhaltend bejammern. Ein Euro pro Song ist genauo willkürlich wie 20 Cent oder 3 Euro – Preisgestaltung ergibt sich nicht nur aus den Kosten, und es gibt kein Menschenrecht darauf, Musik billig zu kaufen.

Doch dass Online-Vertrieb eindeutig billiger ist als der Verkauf von Silberscheiben, hat jetzt der Radiohead-Manager Brian Message im NME deutlich gemacht: “We realised that by using the internet for the delivery of the album, we could reach 173 countries and it would cost us less than three cents a copy for distribution.”

Comments are closed.