May, 2011:

Medien-Utopie (2) – Senf ist der neue Spam

Also gut, zweiter Teil. Wenn Medien jetzt neu erfunden würden, dann würden sie sich in einer Sache negativ definieren, mit der sie sich auch jetzt negativ definieren: Medien würden sich dadurch von (Micro-)Blogs unterscheiden, dass sie nicht nur aus Senf bestehen.

So im Sinne der schlechten alten Blogger-Weisheit: “Ich blase zu jedem Thema möglichst viel Senf ins Internet”. Ohne, dass ich da jetzt mal nachrecherchiere. Sondern einfach, weil ich so gescheit bin.

Medien wären die Ent-Senfung. Denn Senf ist der neue Spam.

Medien wären Senf-Destillate oder auch jene Zutaten, aus denen die Blogger dann den Senf anrühren. Und damit gar nicht anders als jetzt: Medien wären die Orte, wo recherchiert wird. Ob gegen Geld oder gratis, ist da egal.

Und das ist ein so wesentlicher Unterschied, dass hier jetzt mal nichts hinzuzufügen ist.